Leistungsspektrum | 

Vorträge

 

Vorträge auf Kongressen, im Rahmen von Firmenveranstaltungen oder Weiterbildungen stimme ich inhaltlich gerne mit Ihnen ab. Wichtig ist es mir, nicht einfach zu reden, sondern die ZuhörerInnen wirklich anzusprechen. Im Idealfall sind Sie sowohl inhaltlich inspiriert als auch persönlich berührt.

 

Im Folgenden finden Sie beispielhalft thematische Schwerpunkte:

 

  • Führen in der Krise - worauf es jetzt ankommt
  • Leadership: Die Entwicklung persönlicher Führungskunst
  • Was Manager von Spitzensportlern lernen können
  • Organisationen kann man nicht lieben: Über den adäquaten Umgang mit dem Widerspruch von Menschen und Organisationen
  • Bei uns ist der Mensch Mittel. Punkt. Personalmanagement als integrierter Prozess?
  • Führen im Multigenerationenunternehmen: Herausforderungen in Zusammenhang mit steigender Lebenserwartung
  • Führen als angewandtes Konfliktmanagement
  • Corporate Citizenship – Corporate Social Responsibility
  • Work-Life Balance
  • Burn-Out: Ursachen - Erscheinungsformen - organisationale Gegenstrategien
  • Zwischen unerträglicher Leichtigkeit des Seins und der Kunst, sich das Leben schwer zu machen. Besonderheiten von Entscheidungsprozessen in NPOs.
  • Das Unmessbare messen? Qualität als Wettbewerbsfaktor im Sozialbereich
  • Qualität zum Schleuderpreis - Selbstausbeutung oder Professionalisierung?  Qualitätsentwicklung in Nonprofit-Organisationen
  • Pflege – Sisyphusarbeit im Spannungsfeld organisationaler Widersprüche
  • Nonprofit-Organisationen als besonderes Feld für Management und Organisationsberatung
  • Widersprüche in Nonprofit-Organi­sationen.
  • Nonprofit-Organisationen und der Staat – Eine langjährige Liason wird brüchig
  • Der Gegensatz zwischen „Wert“ und „Preis“ – Bedingungen der Professionalisierung in NPOs
  • Organisationsarchitektur und ihre Architekten. Führung und Organisationsentwicklung in Sozialorganisationen
  • Demographische Entwicklungen: Werte und Kosten in Zusammenhang mit steigender Lebenserwartung.
  • Die neue Erfindung des Alters: Thesen zum Umgang mit dem Älterwerden der Gesellschaft
  • Die Zivilgesellschaft als gesellschaftspolitischer Hoffnungsträger?
  • Reaktionen der Gesellschaft auf Defizite und Folgeprobleme funktionaler Differenzierung – Weiterentwicklungen der funktional differenzierten Gesellschaft und die Rolle von Organisationen.
  • Illuminating the Merits, Limitations and Future Perspectives of SROI Analysis. 10th International Conference of the International Society for Third Sector Research (ISTR), Siena, Italy, July, 2012 mit Reinhard Millner; Florentine Maier, Olivia Rauscher, Christian Schober
  • Das Konzept des Social Return on Investment – Grenzen und Perspektiven einer Weiterentwicklung. 10. Internationale NPO-Forschungscolloquium an der Universität Freiburg/CH, März 2012
  • Leadership in Nonprofit-Organisationen: Internationales Colloquium der NPO-Forscher, April 2010, Göttingen
  • Gemeinnützige Organisationsentwicklung. Sinn als Störfaktor und Chance. Vortrag am zweiten Berliner OE Tag - Forum für gemeinnützige Organisationsentwicklung Juni 2009
  • Necessary Sisyphus Work: Work-satisfaction, Work-Load and Motivation of Employees in Social Service Organisations. ISTR Sixth International Conference Contesting Citizenship and Civil Society in a Divided World, Juli 2004, Toronto
  • Nonprofit Organizations and the Public Sector in Austria-When Long-Term Liaisons are Changing...gemeinsam mit Karin Heitzmann; Arnova-Conference, November 2002, Montreal
  • Perspektiven des Stiftungswesens in Österreich und Europa. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Oktober 2002, Leipzig
  • Strategy-Management. Tagung: Future of Civil Society. Mai 2002 Prag
  • The Nonprofit-Sector in Austria. agung: Future of Civil Society. Mai 2002 Prag
  • Citizenship, Civil Society and Governance – Social Enterprise: A Comparative Perspective. International Conference. December 2001, Trento
  • Strategies of NPOs and their Consequences. Conference Challenges of Managing the Third Sector. European Institute for Advanced Studies in Management. Mai 2001, Bruessel
  • Reaktionen der Gesellschaft auf Defizite und Folgeprobleme funktionaler Differenzierung – Weiterentwicklungen der funktional differenzierten Gesellschaft und die Rolle von Organisationen. . Kongreß der DVPW-.Die Politik der Gesellschaft März 2001, Berlin
  • Die Zivilgesellschaft als gesellschaftspolitischer Hoffnungsträger? Kolloquium des Observatoriums für die Entwicklung der sozialen Dienste in Europa. (ISS). Frankfurt, Dezember 2000
  • Nonprofit-Organisationen als besonderes Feld für Management und Organisationsberatung. November 2000, Universität Leipzig
  • Fighting Heroes, Repair-workers or Collaborators?: Function and Forms of NPO-Influence. International Society for Third Sector Research (ISTR) Fourth International Conference: The Third Sector: For What and For Whom? Trinity College, Dublin Juli 2000
  • Measuring and controlling the performance of NPOs: Arguments against common prejudices - An integrated model of stakeholder-oriented strategy development. ISTR Fourth International Conference: The Third Sector: For What and For Whom? Trinity College, Dublin Juli 2000; gemeinsam mit o.Univ.Prof.Dr.Dudo v. Eckardstein
  • Systemtheoretische Weiterentwicklungen und deren Bedeutung für die NPO-Forschung. Colloquium Nonprofitorganisationen in Forschung und Praxis. ArtSet Institut, Hannover 2000
  • Zwischen Schadensbegrenzung und aktiver Mitgestaltung – Formen und Bedingungen gesellschaftlicher Einflußnahme von NPOs. 4. Internationales Colloquium der NPO-Forscher: Nonprofit-Organisationen im Wandel: Herausforderungen, gesellschaftliche Verantwortung, Perspektiven; Fribourg 2000
  •  Think Globally – Act Organizationally: Challenges for the Management of Transnational Nonprofit-Organizations. Association for Research on Nonprofit Organizations and Voluntary Action (ARNOVA) – 28th Annual Conference. Washington D.C. 1999
  • Transnational Control and Coordination in Business and  Nonprofit-Organizations. Internationales Symposium: The Emergence of Transnational Social Spaces. International Migration and Globally Operating Companies. Universität Göttingen 1999; gemeinsam mit Dr. Jörg Flecker
  • Die NPO-Trends der letzten Dekade - und ein Blick in die kommende. 10. NPO-Tag: Achtung Baustelle! Nonprofit Organisationen als Partner von Staat und Wirtschaft. Mai 2012 Wien. gemeinsam mit M.Meyer
  • Die Rolle der gemeinnützigen Träger: Funktion und Spannungsfelder von Nonprofit Organisationen BAG – interne Fachtagung: Die Rolle der gemeinnützigen Träger. 15. Mai 2012;
  • Ökonomie und darüber hinaus. Die gesellschaftliche Bedeutung der Sozialwirtschaft. Vortrag im Rahmen der Fachtagung Sozialwirtschaft – Nutzen für die Gesellschaft; BAGS (Berufsvereinigung von Arbeitgebern für Gesundheits- und Sozialberufe) November 2012, WienSimsa, R.: Führen für drei Generationen. Vortrag auf der Konferenz "Denkblock:ade 2011". Wien, Dezember 2011
  • Simsa, R.:  Die Rollengestaltung von StellvertreterInnen. Vortrag und Seminar beim Arbeitsmarktservice Österreich, November 2011
  • Simsa, R.: Die Rolle der Führungskraft im Kontext Personalentwicklung. Vortrag bei der Tagung der Personalentwicklung, AMS, Oktober 2011
  • Leistung und Erfolg von Nonprofit Organisationen. Vortrag am 9. NPO-Tag , Wien 2011
  • Leadership in Nonprofit-Organisationen. Vortrag am 17. Österreichischen NPO-Kongress. Wien 2010
  • The business of business is social business. Podiumsdiskussion zu CSR. Wiener Tafel, Wien 2010

  • Möglichkeiten des Web 2.0. Vortrag am NPO-Tag. Wien 2010, gemeinsam mit Christoph Chorherr

  • Augen zu und durch? Mitarbeiterführung in NPO. Vortrag am NPO-Tag. Wien 2010

  • NPO und die Krise. Ein Austausch von der Peripherie aus. Wien 2009; gemeinsam mit Michael Meyer

  • Leadership in NPO. Workshop des NPO-Institutes; Wien 2009, mit Michael Patak 

  • Generationenbalance in der Krise – Gestaltungsspielräume für Betriebe. Forum Demografie und Generationenbalance in der Krise - Forum Generationenmanagement, Oktober 2009 Linz

  • Das Leadership-Puzzle. 6. NPO-Tag an der Wirtschaftsuniversität Wien, 2008; mit Michael Patak

  • Auf in den Kampf? Der Preis der gesellschaftlichen Wettbewerbsideologie. Sommerakademie Kapfenberg. Juli 07
  • Zwischen unerträglicher Leichtigkeit des Seins und der Kunst, sich das Leben schwer zu machen. Besonderheiten von Entscheidungsprozessen in NPOs. Tagung Entscheiden –aber wie? Zentrum für soziale Kompetenz der Universität Graz. November 06
  • Das Unmessbare messen? Qualität als Wettbewerbsfaktor im Sozialbereich. Symposium Quality in Progress, ,FH Vorarlberg und FH St. Pölten, Oktober 06 Dornbirn
  • Pflege – Sisyphusarbeit im Spannungsfeld organisationaler Widersprüche. Tagung der AK Oberösterreich „Älter werden – Zukunft haben in der Altenpflege. Juli 2005
  • Bei uns ist der Mensch Mittel. Punkt. 4. Tagung des Instituts für Interdisziplinäre Nonprofit Forschung an der Wirtschaftsuniversität Wien, März 2004 Wien; mit a.o.Univ.Prof.Dr. Michael Meyer
  • NPOs als Kooperationspartner für KünstlerInnen? Bedingungen und Voraussetzungen für beide Seiten. Vortrag im Rahmen der Gründerinnenwerkstatt des Instituts für Kulturkonzepte, Jänner 2004 Linz
  • Künstlerische Dienstleistungen im Dritten Sektor. Tagung von ArtWorks: Zukunftsmarkt Dritter Sektor?, Wien, November 2003
  • Nonprofit-Organisationen und der Staat – Eine langjährige Liason wird brüchig. Tagung der Caritas Oberösterreich, Traunsee, Oktober 03
  • Corporate Citizenship österreichischer Unternehmen. Veranstaltung: Die gesellschaftliche Verantwortung österreichischer Unternehmen. Industriellenvereinigung Wien, September 2003
  • Grenzen ziehen und sich öffnen: Zwischen Professionalisierung und Selbstausbeutung. Vortrag im österreichischen Normungsinstitut. August 2003, Wien
  • Demographische Entwicklungen: Werte und Kosten in Zusammenhang mit steigender Lebenserwartung. Symposium Altern im 21. Jahrhundert der ARGE der NÖ-Heime, März 2003 St.Pölten
  • Führung und Organisationsentwicklung in Sozialorganisationen. WU-Jahrestagung: Forschung für Wirtschaft und Gesellschaft, Wien 2002
  • Im Labyrinth widersprüchlicher Anforderungen – Zur Notwendigkeit mehrdimensionaler Steuerung in NPOs. 9. Österreichischen NPO-Kongress: Management mit Maß und Ziel. Ausgewogen steuern mit der Balanced Scorecard. Oktober 2002, Wien
  • NPOs im Lichte gesellschaftlicher Spannungsfelder: Aktuelle Herausforderungen für das strategische Management. 5. internationalen Colloquium der NPO-Forscher. April 2002, Linz
  • Organisationsarchitektur und ihre Architekten. Führung und Organisationsentwicklung in Sozialorganisationen. Symposium: Case-Management. Steuerung von extramuralen Gesundheits- und Sozialleistungen. Dachverband Wiener Pflege- und Sozialdienste, Wien September 2001
  • Besonderheiten von NPOs für Mediation. Symposium Wirtschaftsmediation. IFF-Klagenfurt. Mai 2001
  • NPOs und Kooperation. NPO-RoundTable; Österreichisches Kulturinstitut Juni 2000 Wien
  • Erfolgsmessung und -steuerung in NPOs. Der stakeholder-orientierte Prozeß der Erfolgsbestimmung.3. Tagung des Instituts für Interdisziplinäre Nonprofit Forschung an der Wirtschaftsuniversität Wien: Mai 2000 Wien; mit o.Univ.Prof.Dr. Dudo v. Eckardstein
  • „Wie unprofessionell sind NPO-MitarbeiterInnen wirklich?“ – Kinderstube oder hohe Schule des Managements. VBSA-Forum, mit Mag. Michael Patak. Wien 1996
  • Führungskräfteausbildung in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst – ein Vergleich. NÖ-Landesakademie. Wien 1995
  • Geschlecht - Macht - Zeit. Internationales Symposium: Frauen Sprache Macht. mit Dipl.Ing.Dr. Edeltraud Egger. Wien 1994
  • Beratung von Nonprofit-Organisationen.  Internationales Symposium für Management und Beratung: Veränderung in Organisationen, mit a.o.Univ.Prof.Dr. Ewald Krainz. Wels 1993
  • Gesellschaftspolitische Fragen - gesellschaftliche Teilhabe und Arbeitsteilung zwischen Mann-Frau-Staat. Enquete: Der Sozialstaat in Österreich - Was bleibt er den Frauen schuldig. Wien 1992
  • Alleinerzieher - Problemkinder von Wissenschaft und Gesellschaft. Österreichischer Kongreß für Soziologie. Integration - Desintegration. Gesell­schaft im Wandel. Linz 1991

zum Seitenanfang nach oben

webdesign © benjamin simsa