Philosophie

Bild zum Text

Man kann auf Dauer nicht gewinnen, wenn

man nicht das tut, was zu einem passt. 

 

  • Kundenorientierung – Keine Konzepte von der Stange
  • Verknüpfung von Wissenschaft, Organisationspraxis und Persönlichkeitsentwicklung
  • Verbindung von Fach-, Methoden- und Prozesswissen
  • gleichwertige Fokussierung auf die Ebenen Person – Gruppe – Organisation
  • Orientierung an Prinzipien der Gemeinwohl-Ökonomie

Ohne Intuition keine kompetente Professionalität.

Ohne Professionalität keine tragfähige Intuition.

 

  • Systemischer Zugang:
             Adäquat intervenieren bei Respekt vor der Eigendynamik sozialer Systeme
  • Ressourcenorientierter Zugang - Positive Leadership:

             Nachhaltige Veränderungen erwirken durch konsequente Orientierung an Zielen,

             Sinn und Potenzialen statt an Kritik und Problemen

  • Bioenergetik:

             Achtung vor persönlichen Lebenshaltungen und Charakterstrukturen als Ergebnis

             der Entwicklungsgeschichte der Person

  • Gruppendynamik:
             Aufmerksamkeit auf Prozesse in Gruppen und Teams
  • Soziologischer Blick:

             Entwicklungen der modernen Gesellschaft als Hintergrund für die Praxis von

             Organisationen und als Herausforderung für Führung

zum Seitenanfang nach oben

webdesign © benjamin simsa